mercredi 31 aoűt 2016
Recherche  
Langue:  
 
en
16 JANV.
2016
1 document
attaché
ECOLAB Nouveau partenaire du Vatel Club Luxembourg

Le Vatel Club Luxembourg est heureux de présenté un nouveau partenaire.

 

ECOLAB    www.ecolab.com

11 JANV.
2016
1 document
attaché
Vatel Club au Wort

LuxWort Edition du 11 Janvier 2016

24 NOV.
2015
 2 images
Concours Vatel 2015

Jeff Lux als großer Sieger des Abends Bester Jungkoch und Gewinner des theoretischen Teils, gestiftet vom Luxemburger Wort Im diesjährigen Kochwettbewerb « Prix culinaire international François Vatel – Coupe Nic. Faber », der am 24. November in der Hotelschule in Diekirch ausgetragen wurde, räumte Jeff Lux gleich vier Preise ab. Bei dem Wettbewerb, der sich ausschließlich an Jungköche richtet, welche ihre Lehre 2013, 2014 oder 2015 abgeschlossen haben und jünger als 24 Jahre sind, gewann der Jungkoch Jeff Lux den Preis für den besten theoretischen Teil, gestiftet vom Luxemburger Wort, den Preis des besten Jungkoch, gestiftet vom Vatel Club, den Preis für das beste Fleischgericht sowie den Preis für das beste Fischgericht, beide gestiftet von der Proven4ale. Den zweiten Platz mit einem Preis von 250 Euro belegte Gaëlle Chaudat, welche im Grand Hôtel Victoria Jungfrau in Interlaken arbeitet, gefolgt von Danielle Simon, angestellt im Hôtel Adlon in Berlin, welche 125 Euro erhielt. Auf den vierten Platz kamen Kevin Ewert, Claudmir Ramos und Ben Steffen. Der Preis für das beste Dessert, gesponsort von Pain et Tradition ging an Ben Steffen. Gaëlle Chaudat erhielt ebenfalls den Preis für die Sauberkeit der Arbeitsfläche. Die jungen Köche mussten ein Menü bestehend aus einer Vorspeise (Seezunge und Krustentiere), einem Hauptgericht (Bressehuhn mit Gemüsebeilagen) und einem Dessert (Variation aus Schokolade) zubereiten. Der Wettbewerb, welcher aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil besteht, wurde unter den strengen Augen einer Jury bestehend aus Antonio Pretty, Jupp Steichen, Carlo Sauber, Georg Wallig, Tom Oberweis, Ben Weber, Jacques Schoumacker und Patrick Juncker abgehalten. Neben dem theoretischen teil, wurde im Praktischen teil die Proportionen, das Rezept und die Dekoration und Präsentation des Tellers und der Geschmack der Gerichte sowie die Organisation, Sauberkeit, Ordnung bewertet. Jeff Lux konnte sich mit seinem raffinierten Menü gegen seine fünf Mitstreiter durchsetzen. Als Vorspeise servierte er „Variation de sole et langoustine, jus de langoustine inspiré d’une bouillabaisse et légumes“. Als Hauptgang hatte er sich » Poularde de Bresse en deux façons, le suprême farci, le cromesqui au foie gras pané à la chapelure de pistaches, pommes de terre quasi et ses légumes » einfallen lassen. Das Dessert « Déclinaison autour du chocolat de chez Michel Cluizel en chaud – froid » rundete sein Menü ab.

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »
© 2011-2016 Vatel Club
Site & hosting by Itix S.A.